ZH: Regierungsrat beantwortet Anfrage "Zonen für Erneuerbare Energien"

Der Regierungsrat des Kantons Zürich hat eine Anfrage betreffend den Stand der Umsetzung "Zonen für Erneuerbare Energien" beantwortet.

Hintergrund ist § 78a des Planungs- und Baugesetzes (PBG; LS 700.1), wonach im kommunalen Zonenplan Gebiete bezeichnet werden können, in denen gegenüber den kantonalen Vorschriften strengere Anforderungen in Bezug auf die Nutzung erneuerbarer Energien festgeschrieben sind. Dabei kann die Gemeinde den Anteil an erneuerbaren Energien, der zu nutzen ist, vorgeben. Die Änderung wurde auf den 1. Juli 2015 in Kraft gesetzt. Bisher hat gemäss Beantwortung noch keine Gemeinde eine Bestimmung gestützt auf § 78a PBG eingeführt. 

Auszug aus dem Protokoll des Regierungsrats