GB: Restwassersanierungen in der Surselva und in Mittelbünden


Die Regierung des Kantons Graubünden hat für die Kraftwerke Mittelbünden des Elektrizitätswerks der Stadt Zürich (ewz), die Kraftwerke Vorderrhein AG (KVR) und die Impianti Elettrici Bivio (IEB) die gesetzlich vorgeschriebene Restwassersanierung verfügt.

Mit diesen drei Verfügungen könne ein weiterer wichtiger Schritt bei den Restwassersanierungen in Graubünden vollzogen werden, so die kantonale Regierungsmitteilung. Für 169 der insgesamt 224 Wasserfassungen sei die Restwassersanierung damit nun geregelt. Insgesamt vereinigten die bisher geregelten sanierungspflichtigen Kraftwerksanlagen rund 85 Prozent der Gesamtproduktion im Kanton Graubünden.

zur vollständigen Regierungsmitteilung